23.05.2017 | Rüdersdorfer Frühjahrsregatta



Am 20. und 21. Mai kämpften Mädchen, Jungen und einige Master-Männer des NRC auf dem Kalksee in Rüdersdorf um die besten Zeiten. Unterm Strich waren sie dabei sehr erfolgreich und zogen einige Goldmedaillen aus dem klaren Wasser. So ruderten Constantin und Benjamin Schmidt, Dominick Ränsch, Malte Pfaffe und Steuerfrau Isabell Kliemann im Doppelvierer ein beherztes Rennen. Sie mussten sich im Ziel nur den Jungs von Rotation Berlin geschlagen geben und kamen als zweites ins Ziel.

Die 13 jährigen Mädchen gingen zur Vorbereitung auf den Bundeswettbewerb sowohl über 1000m als auch über 3000m im Einer auf die Strecke.

Hier im Boot - Alicia.

Hier im Boot - Blomma.

Oliver gewann sein Einerrennen wie gewohnt souverän. Er erkämpfte sich im Doppelvierer in einer Renngemeinschaft mit Brandenburg eine zweite Goldmedaille.

Constantin und Malte auf dem Weg zum Start im Doppelzweier.

Einen ungefährdeten Sieg erruderten sich Dirk Pfaffe, Sven Rensch, Andy Schönfeld und Sven Norkeit aus Hennigsdorf im Doppelvierer der Master A.

Zur Überraschung durften die Vier am Siegersteg sogar aussteigen. Im Vorfeld der Regatta wurden Pokalvergaben ausgelost. So fiel ein Los auf dieses Rennen. Ganz zur Freude der vier Sieger.

Paul nahm erstmals an einer Regatta teil.

Rudolf Insel, Gerald Blumenthal, Sven Rensch und Dirk Pfaffe überruderten das gesamte Feld im Doppelvierer der Master D, hier im Hintergrund die später zweitplatzierten Ruderer aus Hennigsdorf.

Direkt im Ziel genoss Gerald erst einmal die Sonne, alle anderen mussten nach der Anstrengung ordentlich Luft holen.

Nach der Medaillenübergabe sahen alle wieder normal aus.

Dirk und Rudolf gingen im Doppelzweier der Altersklasse D an den Start. Die Ziellinie überquerten sie als drittes Boot.

Rudolf gewann bereits am frühen Samstag in einer Renngemeinschaft mit Hennigsdorf im Doppelvierer der Altersklasse E die Goldmedaille.

Thomas und Paul beobachten fleißig das Geschehen.

Im letzten Rennen mit Neuruppiner Teilnehmer gab es einen Doppelerfolg. Ludwig Hohn gewann das Rennen im Einer der Jungen in der Altersklasse 10 vor Pepe Pfaffe.

 <dp>